Prof. Dr. Thomas Schnalke

Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité
Charitéplatz 1
10117 Berlin
 
Tel.: 030 450 536077
Fax: 030 450 536905
 
 
Thomas Schnalke (*1958) ist Professor für Medizingeschichte und Medizinische Museologie sowie Direktor des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité. Er studierte Medizin in Würzburg und Marburg. In seiner medizinhistorischen Dissertation (1987) arbeitete er zu Geschichte und Technik dermatologischer Wachsbilder (Moulagen). Ab 1988 war er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Erlangen-Nürnberg tätig. 1993 habilitierte er sich an der Erlanger Universität für Geschichte der Medizin mit einer Studie zur städtischen Medizin im deutschen Sprachraum des 18. Jahrhunderts. Mit seiner Berufung nach Berlin im Jahr 2000 begann er sich intensiver mit anatomischen und pathologisch-anatomischen Präparatesammlungen (Geschichte, Präsentation und ethische Dimensionen) sowie mit materialen Aspekten in der Medizin- und Wissenschaftsgeschichte auseinanderzusetzen. Am Museum konnte er zahlreiche Ausstellungen zu medizinhistorischen Themen sowie im Grenzbereich von Kunst und Medizin realisieren.

 

 

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Geschichte medizinischer Lehrmodelle aus Wachs (Moulagen)

Geschichte anatomischer Sammlungen im 18. und 19. Jahrhundert

Medizinische Korrespondenzen im 18. Jahrhundert

Materiale Medizin- und Wissenschaftsgeschichte

Medizinische und medizinhistorische Museologie

 

 Publikationen (PDF)